Naglreiter // Regional

FÜR & AUS
DER REGION

Regionale Schätze

Wir haben von Anfang an darauf verzichtet, mit dem Strom der Globalisierung mitzuschwimmen. Die Industrialisierung in unserer Branche führt zu vereinfachter Produktion, die immer weniger das individuelle Können der Bäckermeister erfordert. Der daraus resultierende „Allerweltsgeschmack“ führt nicht nur zum Bäckersterben, sondern auch im wahrsten Sinne des Wortes zu billigem Brot, das unserer Vorstellung von Qualität nicht entspricht: Für uns ist ein Brot dann wertvoll, wenn es den uralten Traditionen des Bäckerhandwerks folgt: Korn aus regionalen Mühlen, keine industriellen Backmischungen für NAGLREITER-Brote; Sauerteig, den wir 72 Stunden ruhen lassen und nicht zuletzt Mitarbeiter, die hinter dem stehen, was wir täglich auf die Tische der Region bringen. Dies betrifft nicht nur unser Brot, sondern auch die Konditorei – so werden zum Beispiel unsere Faschingskrapfen mit hochwertiger, köstlicher Original Kittseer Marillenmarmelade befüllt. Dabei leisten wir uns einen 55-prozentigen Fruchtanteil. Vergleichen Sie selbst: Viele Anbieter befüllen mit nur 45% Frucht, manche gar nur mit 20%.

Unser Korn kommt seit 25 Jahren aus der burgenländischen Seewinkelmühle.
Die Eier beziehen wir von Schlögl aus Stoob, gentechnikfrei und aus Bodenhaltung.
Milchfrischprodukte für die Regionalversorgung beziehen wir direkt von der NÖM.
Die Marillenmarmelade für unsere Faschingskrapfen kommt aus Kittsee, Burgenland.


Die Kittseer Marille
und deren Königin

Auf rund 110 Hektar gedeihen im herrlichen Pannonischen Klima zwischen Donau und Neusiedlersee schmackhafte Marillen. Etwa 35.000 Bäumeder Sorte "Ungarische Beste" sind gepflanzt. In neuerer Zeit werden verstärkt auch die Sorten „Goldrich und „Bergeron“, sowie die Frühsorten „Aurora“ und „Silvercot“ in Form von Spindelanlagen kultiviert.

Die Marillenkönigin

2011 wurde beim Marillenblütenwandertag die neue Marillenkönigin "Stefanie I." feierlich gekrönt und hat auch den Segen unseres Pfarrers bekommen. Sie wird die nächsten 3 Jahre die Kittseer Marille vertreten und uns bei den verschiedenen Veranstaltungen repräsentieren. 

Wir wünschen der neuen Marillenkönigin für ihr Amt Alles Gute.